Stärke zieht an
slide-4 social-media-1989152_1920

07.11.2019-Innovationsmethoden und flexible Produktion im Kontext KMU

Individualisierung als Treiber für Innovation
Die Individualisierung von Produkten eröffnet heute produzierenden Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, sich in einem durch die Globalisierung von Dienstleistungen und Wertschöpfungsketten verschärfendem Wettbewerb, neue Geschäftsfelder und Märkte zu erschließen.
Allerdings bedeutet dies, insbesondere für KMUs, sich mit neuen Technologien und Methoden auseinander zu setzten, um in einem immer dynamischeren und komplexer werdenden Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben und zu bestehen.

 

 

 

Individualisierung als Treiber für Innovation
Die Individualisierung von Produkten eröffnet heute produzierenden Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, sich in einem durch die Globalisierung von Dienstleistungen und Wertschöpfungsketten verschärfendem Wettbewerb, neue Geschäftsfelder und Märkte zu erschließen.
Allerdings bedeutet dies, insbesondere für KMUs, sich mit neuen Technologien und Methoden auseinander zu setzten, um in einem immer dynamischeren und komplexer werdenden Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben und zu bestehen.

 

Mehrwert durch Kundenfokus?!
Ein Paradebeispiel in diesem Bereich ist die Additive Fertigung, oder umgangssprachlich ausgedrückt der 3D-Druck. Diese Fertigungstechnologie ermöglicht es, effizient und kundenindividuell zu produzieren, aber auch über serviceorientierte Geschäftsmodelle nachzudenken.
Wie sehen nun solche kundenorientierten Produkte und alternativen Geschäftsmodelle aus? Hier kommen neue Methoden aus dem Innovationsmanagement ins Spiel, wie Customer- und User Experience Journey oder Design Thinking. Mit ihrer Hilfe kann eine Brücke geschlagen werden von den technischen Anforderungen hin zu den Kundenbedürfnissen – auch im „Business to Business“ Bereich.

 

Customer Experience, Netzwerke und Additive Fertigung
Wie solche Methoden in der Produktentwicklung genutzt werden können und welcher Mehrwert und neue Denkanstöße hieraus entstehen können, dies werden die Koordinierungsstelle Additive Fertigung und der Cluster Neue Werkstoffe der Bayern Innovativ zusammen mit der Hochschule Coburg und der Universität Bayreuth am 7. November 2019 ab 12:00 Uhr im CREAPOLIS Makerspace in Coburg gemeinsam mit Ihnen herausfinden und ausprobieren.

 

Daher wollen wir gemeinsam mit ihnen die Themen

  • Netzwerkarbeit als Innovationsbeschleuniger
  • Roadmap Flexpro – ein EU-Projekt zur Unterstützung von KMUs für eine flexible Produktion
  • Fokus Customer Experience – Nutzerorientierte Innovationsmethoden als Technologietreiber
  • Innovationsmethoden und Additive Fertigung?! – Mehrwert durch Kundenfokus

näher beleuchten und zum Abschluss auch aktiv im

  • Inspiration Sprint „Von der Customer Journey zu individuellen Produkten“

anwenden und in diesem Workshop-Format neue Inspirationen für Produkte oder Projekte generieren, ihnen eine „andere“ Art des Netzwerkens ermöglichen und die Methoden ausprobieren.

 

Zusammenspiel von Kreativität und Technologien wird immer wichtiger
Was treibt uns an? Zum einen glauben wir, dass die Verbindung von Technologie und Kreativität einen echten Mehrwert schafft und wir auch im technologischen Bereich die Kunden immer im Fokus haben müssen. Zum anderen möchten wir auch das EFRE-Projekts „Roadmap zur flexiblen Produktion individueller Produkte“ vorstellen, das mit neuartigen Methoden der Customer- und User Experience- Forschung praxisnahe Ansätze für die individuelle Produkte und eine flexible Produktion liefern will.

Wenn hier für sie interessanten und wichtige Themen dabei sind und wir ihr Interesse geweckt haben, dann wir würden uns freuen, sie dann am 7. November 2019 im CREAPOLIS Makerspace der Hochschule Coburg begrüßen zu dürfen.

 

Wann: 07.11.2019

Wo: Creapolis Coburg

Wer: Bayern Innovativ GmbH

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.bayern-innovativ.de/veranstaltung/flexible-produktion2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok