Stärke zieht an
slide-4 social-media-1989152_1920

14.11.2019 - 3D-Forum 2019 - Serienanwendungen

Keine Fertigungstechnologie hat die Kunststoffverarbeitung in so kurzer Zeit revolutioniert wie die Einführung der industriellen 3D-Druck Technik. Die werkzeuglose Herstellung von Produkten direkt aus den 3D-CAD-Daten ermöglicht es, nahezu beliebige Geometrien zu realisieren. Man spricht auch vom „design-driven-manufacturing-process“, der grenzenlos neue Möglichkeiten eröffnet und damit den Unternehmen neue Dimensionen der Produktgestaltung ermöglicht. Selbst individualisierte Serienanwendungen sind dabei kein Widerspruch.

 

 

Flyer

 

 

3D-Forum 2019

 

3D-Druck mit Kunststoff in Serienanwendungen

 

Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich zum 3D-Forum 2019 am 14. November 2019 nach Bayreuth ein. Die Tagung beginnt um 13:00 Uhr und steht unter dem Thema:

3D-Druck mit Kunststoff in Serienanwendungen

Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis

 

Veranstaltungsort ist der Vortragsraum der Neue Materialien Bayreuth GmbH, Gottlieb-Keim-Str. 60, 95448 Bayreuth.

 

Keine Fertigungstechnologie hat die Kunststoffverarbeitung in so kurzer Zeit revolutioniert wie die Einführung der industriellen 3D-Druck Technik. Die werkzeuglose Herstellung von Produkten direkt aus den 3D-CAD-Daten ermöglicht es, nahezu beliebige Geometrien zu realisieren. Man spricht auch vom „design-driven-manufacturing-process“, der grenzenlos neue Möglichkeiten eröffnet und damit den Unternehmen neue Dimensionen der Produktgestaltung ermöglicht. Selbst individualisierte Serienanwendungen sind dabei kein Widerspruch.

 

Die Veranstaltung richtet sich gleichermaßen an Verarbeiter, Werkzeugbauer, Automatisierungsverantwortliche, Entwicklungs- und Produktionsverantwortliche. Insbesondere sind Mitarbeiter angesprochen, die innovative Lösungen für Kunststoffbauteile suchen und damit neue Kundengruppen erschließen wollen.

 

Erleben Sie beim 3D-Forum 2019, was gegenwärtig produktionstechnisch möglich ist, mit welchen Konzepten gearbeitet wird und in welche Bereiche die 3D-Fertigung bereits erfolgreich vorgestoßen ist.

Die Tagung stellt die werkzeuglose Fertigung von individualisierten Produkten aus der Medizintechnik und dem Konsumgütermarkt vor. Sie zeigt, wie Qualitätssicherung von 3D gedruckten Produkten umgesetzt werden kann und Sie erfahren, in welchen Bereich die Deutsche Bahn die Fahrbereitschaft mit Hilfe von 3D-Druck-Teilen sicherstellt. Auch wird gezeigt, in welchen Bereichen Additive Fertigung den Spritzguss ersetzen kann und wie individualisierte Serienfertigung Realität wird.

 

Im Rahmen der Tagung haben Sie die Möglichkeit an einer Führung durch das Democenter „Additive Manufacturing“ der Neue Materialien Bayreuth GmbH teilzunehmen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Einladungsflyer, den Sie auch als Anmeldeformular nutzen können.

Anmeldungen, die bei uns bis zum 15.Oktober 2019 eingehen, erhalten einen Frühbucherrabatt.

 

Bitte geben Sie die Einladung auch an Kollegen weiter. Selbstverständlich können Sie sich auch gerne formlos per Email anmelden. Wie bei allen Veranstaltungen des KNF besteht auch dieses Mal die Gelegenheit zur intensiven Diskussion mit den Referenten.

 

Im Anschluss an die Vorträge sind die Teilnehmer herzlich dazu eingeladen, bei einem gemeinsamen Imbiss in einen regen Gedankenaustausch zu treten und die Themen des Tages zu vertiefen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Hans Rausch

Stefanie Schmidt

Netzwerkkoordinatorin

Tel.: +49 921 50736-307

Fax: +49 921 50736-320

Email: stefanie [PUNKT] schmidt [AT] kunststoff-netzwerk-franken [PUNKT] de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok