Stärke zieht an
slide-4 social-media-1989152_1920

Heinz-Glas erhält Mittelstands-Preis

Heinz Glas

Die Firma Heinz-Glas (Kleintettau) ist als Finalist mit dem „Großen Preis des Mittelstandes 2020“ ausgezeichnet worden.

 

„Meilensteine setzen“ lautete das Motto des diesjährigen Wettbewerbs, mit dem für den Zusammenhalt der Gesellschaft geworben wurde.


Die Auszeichnungsgala der Oskar-Patzelt-Stiftung im Rahmen des 26. Wettbewerbes um den „Großen Preis des Mittelstandes 2020“ für die Wettbewerbsregionen Baden-Württemberg, Bayern, Berlin/Brandenburg, Hessen, Sachsen und Thüringen erlebten fast 400 Unternehmer im Würzburger Hotel Maritim in Anwesenheit zahlreich geladener Gäste.

Heinz-Glas hatte die Juroren überzeugt und sich gegen 3142 Mitbewerber erfolgreich durchgesetzt, die in den sechs Wettbewerbsregionen 2020 nominiert waren. Insgesamt sechs Unternehmen wurden in diesem Jahr als Finalisten in der Kategorie Bayern ausgezeichnet. Carletta Heinz nahm diese besondere Auszeichnung mit Freude entgegen. Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der Große Preis des Mittelstands nicht nur Zahlen, sondern das mittelständische Unternehmen als Ganzes in seiner komplexen Rolle in der deutschen Gesellschaft. Die Unternehmen werden dabei nach verschiedenen Wettbewerbskriterien bewertet, wie etwa Modernisierung und Innovation oder besonderes Engagement in der Region.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.