Stärke zieht an
slide-4 social-media-1989152_1920

11. IZK-Unternehmerfrühstück zum Thema "Digitale Transformation in der beruflichen Bildung"

Am 25.07.2019 waren 24 Gäste auf Einladung des IZK zu Gast bei der Berufsschule in Kronach.

Anlass ist die erst kürzlich vorgestellte, in Bayern einmalige Ausstattung der Berufsschule für digitales Arbeiten. Während die Gäste frühstückten, stellte der stellvertretende Schulleiter Werner Zahner die neu angeschaffte Anlage vor.

Abgestimmt auf ein neues Unterrichtskonzept wurde die Berufsschule mit neuen Geräten ausgestattet. Die Liste ist beeindruckend: Eine vollautomatische Smart Factory mit industrieller Steuerung für modellhafte Produktion, Roboter mit einem Digitalen Zwilling, Videokonferenzverbindung mit der Berufsschule Lichtenfels und Augmented Reality-Brillen für Montagearbeiten sind die technischen Highlights der Ausstattung.

 

Die bestmögliche Ausstattung erfordert eine sachgerechte Bedienung. Auch hierbei geht die Berufsschule neue Wege. Die Auszubildenden lernen anhand von Produktions-Aufträgen das Leben in der echten Berufswelt nachzubilden. Kaufmännische Berufe arbeiten hier zusammen mit Mechatronikern und Produktgestaltern. Sie erlernen so den Arbeitsfluss von der Entstehung eines Produkts bis zu dessen Herstellung. Der Clou: die Berufsschüler in Lichtenfels sind ausgestattet mit 3D-Druckern und über die Videoverbindung profitieren beide Schulen von dem gemeinsam nutzbaren Maschinenpark.

„Industrie 4.0 bedeutet in Wahrheit Wirtschaft 4.0: Das gut abgestimmte Zusammenwirken von vernetzten Arbeitsgruppen bringt die Vorteile der Digitalisierung zum Tragen.“ – so IZK-Geschäftsführer Hendrik Montag-Schwappacher, der in der Frühphase des Projekts an der Konzeption mitgewirkt hat.

Die Veranstaltung wurde abgerundet durch die perfekte Bewirtung der staatlichen Tourismusschule Kronach.

DSC 0208

Präsentation_Nachlese

Praesentation_Berufsschule

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok